top of page
  • Diana Anutosh Kinninger

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2024!

Liebe Klienten/Innen und Seminarteilnehmer/Innen,


in dieser besinnlichen Zeit möchten wir uns herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. Weihnachten ist nicht nur ein Fest der Liebe und des Zusammenkommens, sondern auch ein Zeitpunkt, um in uns zu gehen und unsere Verbindung mit der Natur zu erneuern.


In der Tiefe der Winterzeit, wenn die Natur zur Ruhe kommt, laden uns die festlichen Tage von Weihnachten ein, in einen heiligen Einklang mit der Natur und unserem innersten Selbst zu treten. Weihnachten ist mehr als ein traditionelles Fest – es ist eine Zeit, in der wir uns erneuern, uns auf unsere Wurzeln besinnen und unseren Geist neu weihen.


Welche Geschenke macht uns das Wort "Weihnachten"?


Weihen – Die Verbindung von Alt und Neu

Das Wort „Weihen“ trägt in sich die Bedeutung des Ehrerbietens und Erneuerns. Zu Weihnachten weihen wir das vergangene Jahr mit Dankbarkeit und öffnen uns gleichzeitig für die frischen Möglichkeiten des neuen Jahres. Es ist eine Zeit, in der wir unsere Erfahrungen würdigen und uns für neue Wege und Erkenntnisse bereitmachen.


Nacht – Symbol für Kreativität und Weiblichkeit

Die Nacht von Weihnachten ist tief verwurzelt in der Symbolik der Kreativität, Weiblichkeit und des Rückzugs. In dieser Dunkelheit finden wir Raum für Stille, Reflexion und das Gewahrsein unseres inneren Selbst. Die Nacht ermutigt uns, in unsere innere Welt einzutauchen, unsere kreativen Energien zu entdecken und unsere weibliche Intuition zu ehren.


Achten – Die Kunst der Selbstfürsorge

Das achtsame Auf-sich-Achten ist ein wesentlicher Aspekt der Weihnachtszeit. Es bedeutet, sich selbst Raum und Zeit zu geben, sich selbst zu erkennen und zu lieben. In der Achtsamkeit finden wir die Möglichkeit, unsere Bedürfnisse zu verstehen und ihnen nachzugehen. Es ist eine Zeit, in der wir lernen, uns selbst zu schätzen und zu pflegen.


Acht – Die Unendlichkeit im Augenblick

Die Acht, Symbol der Unendlichkeit, erinnert uns daran, im Moment zu leben und die Ewigkeit in jedem Augenblick zu erkennen. Weihnachten ist eine perfekte Zeit, um sich auf den gegenwärtigen Moment einzulassen, die tiefe Verbindung zwischen uns selbst und dem Universum zu spüren und in der Unendlichkeit des Jetzt zu verweilen.


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein Weihnachtsfest voller tiefer Einsichten, kreativer Inspiration und liebevoller Selbstfürsorge. Möge diese besinnliche Zeit Sie auf Ihrer Reise der spirituellen Erneuerung begleiten und bereichern.


Leben im Rhythmus der Natur

In unserer modernen Welt verlieren wir oft den Kontakt zur Natur. Dabei ist es gerade jetzt wichtiger denn je, im Rhythmus der Natur zu leben. Eine einfache Übung, um sich wieder mit der Natur zu synchronisieren, ist die Morgen-Meditation. Beginnen Sie jeden Tag mit zehn Minuten stiller Meditation im Freien, um den Sonnenaufgang zu begrüßen. Atmen Sie die frische Luft tief ein und spüren Sie die Energie der aufgehenden Sonne. Dies hilft Ihnen, sich zu erden und den Tag im Einklang mit der natürlichen Welt zu beginnen.


Dankbarkeit und Selbstzentrierung

In diesem Jahr haben wir viel über die Bedeutung des Bei-sich-Bleibens und der Selbstzentrierung gelernt. Ich bin zutiefst dankbar für die Möglichkeit, mit Ihnen diesen Weg der spirituellen Entwicklung zu gehen. Das Wichtigste dabei ist die Selbstliebe.


Übung für Selbstliebe

Eine einfache Übung, um die Selbstliebe zu fördern, ist die Dankbarkeitsreflexion. Nehmen Sie sich jeden Abend ein paar Minuten Zeit, um drei Dinge aufzuschreiben, für die Sie sich selbst an diesem Tag dankbar sind. Dies fördert ein positives Selbstbild und stärkt Ihr inneres Wohlbefinden.

Ausblick

Wir freuen uns darauf, Sie im neuen Jahr wiederzusehen und gemeinsam neue Wege der spirituellen Erkundung zu beschreiten. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine friedvolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Mit Weihnachtlichen Grüßen


Arno und Diana Kinninger

"Habe keine Angst, Erfahrungen zu machen, denn je mehr Erfahrungen du hast, umso reifer wirst du werden."

O S H O



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page